Medien & KulturLab

Einmal wöchentlich treffen sich die Teilnehmerinnen unter medienpädagogischer Anleitung im „Medien- und KulturLab“. Ziel des Treffs ist die Qualifizierung von Mädchen und jungen Frauen in Videoarbeit und die Auseinandersetzung mit unterschiedlichen Berufsbildern – sowohl auf praktischer als auch auf filmischer Ebene.

Die Teilnehmerinnen werden in Videoarbeit, Kameraführung und Storyboard-Erstellung geschult. Im zweiten Schritt werden kreative Betriebe ausgewählt und für ein Videoprojekt gewonnen. Sie drehen Kurzportraits über die Betriebe und erfahren so mehr über Arbeitsvorgänge und Aufgaben in den jeweiligen Berufen. Die Kurzfilme werden anschließend im Kino einem öffentlichen Publikum, sowie Partnerprojekten und -schulen präsentiert. Die Mädchen und jungen Frauen lernen so unterschiedliche Berufe in Deutschland kennen, sowie eigenständig zu recherchieren und Informationen zu vermitteln. Außerdem fördert die Videoarbeit die Kreativität, sowie den Umgang mit Technik und wirkt stärkend auf das Selbstbewusstsein der jungen Frauen, da Prozesse der Selbstwirksamkeit angestoßen werden. Die entstandenen Filme können als Bildungsmaterialien anderen Jugendlichen die Berufsorientierung erleichtern.