Angebote

„FemmeFürBildung“ richtet sich an Mädchen und junge Frauen mit Flucht- oder Migrationshintergrund im Alter von 16 bis 27 Jahren in Berlin mit dem Ziel, ihre schulischen und beruflichen Bildungschancen sowie Partizipationsmöglichkeiten zu erhöhen: Die Teilnehmerinnen verbessern ihre schulischen und beruflichen Kompetenzen und Qualifikationen, schaffen neue Kontakte und eigene Netzwerke, erarbeiten neue Perspektiven in (kreative) Berufe, der Übergang von Schule in berufliche Tätigkeiten wird erleichtert.

Programmatisch ankert das Projekt im sozialpädagogischen Konzept des Empowerments und des partizipativen Arbeitens und Lernens: Selbstvertrauen wird gestärkt, die Entfaltung der Potentiale aktiviert und Selbstwirksamkeit gefördert.

Das Projekt umfasst drei Angebotsbereiche: erstens ein Mentoring-Programm (Studentinnen unterstützen die Mädchen und jungen Frauen bei der Entwicklung und Umsetzung schulischer, beruflicher und persönlicher Ziele); zweitens zielgruppenspezifische Angebote außerschulischer Bildung (durch den LernCampus) sowie drittens ein Medien- und KulturLab (praktische und filmerische Auseinandersetzung mit verschiedenen Berufsbildern)