Über Uns

Das BBZ Berlin – in gegenwärtiger Trägerschaft des KommMit e.V. – setzt sich seit seiner Gründung im Jahre 1994 erfolgreich für die Verbesserung der Rechts- und Lebenssituation von jungen MigrantInnen und Geflüchteten ein.

In unserem Sozialraum beobachten wir, dass geflüchtete Mädchen und junge Frauen im Durchschnitt schlechtere Bildungsqualifikationen als geflüchtete Jungen und junge Männer mitbringen und häufiger fehlende Schul- oder Berufsbildung aufweisen. Weiterhin haben sie meist weniger Erfahrung mit bezahlten Tätigkeiten in den Herkunftsländern gemacht. Daraus ergibt sich eine insgesamt nachteilige Arbeitsmarkposition weiblicher Menschen mit Flucht- und Migrationsbiographie, die Hürden zur gesellschaftlichen Teilhabe sind damit für sie besonders hoch. Es besteht ein hoher Nachholbedarf an Bildungsqualifikationen und -erfahrungen.

Diesem Bedarf begegnen wir mit „FemmeFürBildung – Ein Projekt zur Bildungs- und Partizipationsförderung für geflüchtete Mädchen und junge Frauen“.

.